Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

DE
Servicetelefon: 06031 / 90 66 11

Schadstoffmobil ab sofort wieder unterwegs

Schadstoffmobil ab sofort wieder unterwegs

Nach vier Wochen Pandemie-Pause fährt das Schadstoffmobil durch die Wetterau. Hier können  Bürgerinnen und Bürger kostenlos Haushaltsreiniger, Holzschutzmittel, Lacke, Klebstoff,  Desinfektionsmittel und viele andere Schadstoffe abgeben.

Helmut Krug, Fachkraft des Abfallwirtschaftsbetriebes des Wetteraukreises, freut sich auf rücksichtsvolle Kunden, die mit Mund-und Nasenschutz ihre gefährlichen Abfälle abgeben werden.

Auf Grund der Coronakrise wurde zur Eindämmung der Viruserkrankung die Kontaktbeschränkung auch für die Annahme von gefährlichen Abfällen am Schadstoffmobil angewendet. 

Bei der Nutzung des Schadstoffmobiles sind die derzeit geltenden Abstandsregeln von 2 Metern einzuhalten. Die Mitarbeiter des Mobils freuen sich, wenn die Kunden durch Tragen von  Mund-Nasen-Schutz, die Gesundheit der Mitarbeiter schützen. 

Jeder kann alle Termine nutzen 

Die Abgabe der gefährlichen Abfälle ist übrigens nicht an den Wohnort gebunden: Wetterauer können ihre Abfälle überall dort im Kreisgebiet abgeben, wo das Schadstoffmobil gerade Station macht. Ausgenommen sind die Bad Vilbeler, denn Bad Vilbel entsorgt seinen Abfall über Frankfurt. 

In Ranstadt, Reichelsheim und Echzell macht das Schadstoffmobil am Dienstag, den 21.04.2020 halt. Am Mittwoch steht es in Nidda neben dem Recyclinghof und am Donnerstag ist es in Karben unterwegs.

 Alle Termine im Überblick  sind im Internet unter www.awb-wetterau.de/schadstoffmobil.html veröffentlicht.

Zurück